Freitag, 29. Juli 2016
Privatschulen weltweit - Das Infoportal

Privatschulen Australien

Privatschulsystem und Schuljahr in Australien


 

Privatschulsystem Australien

 

Australische Privatschulen nennt man Private Schools, während staatliche Schulen Government Schools heißen und den deutschen Gesamtschulen ähneln, da das Schulsystem eingliedrig ist. Gut 65 Prozent der australischen Schüler besuchen eine öffentliche Schule, knapp 35 Prozent eine private Bildungseinrichtung. Somit geht jeder dritte australische Jugendliche auf eine private Schule. Es werden zwei Arten von Privatschulen unterschieden: Zum einen gibt es die Independent Schools, auf die etwa 15 Prozent aller australischen Schüler gehen. 20 Prozent der australischen Jugendlichen besuchen eine der sogenannten Catholic Schools, die sich wiederum in Systemic Catholic Schools und Independent Catholic Schools aufteilen lassen. Alle Privatschulen erhalten hohe finanzielle Unterstützungen seitens der australischen Regierung.

 

Die australischen Catholic Schools sind nicht nur dem Namen nach konfessionelle Schulen, sondern der katholische Glaube spielt im Schulalltag durchaus eine Rolle bei Lehrern wie Schülern. Die Systemic Catholic Schools sind meist gemischtgeschlechtliche "co-ed"-Schulen, die hauptsächlich durch die Regierung finanziert werden und geringe Schulgebühren erheben. Independent Catholic Schools sind häufig "single-sex schools" und werden zumeist von etablierten religiösen Orden geführt. Die Schulgebühren variieren von Schule zu Schule.

 

Privatschule Australien   Internat Australien   Sydney Privatschule

 

Viele Independent Schools sind nicht-konfessionelle Privatschulen. Es gibt aber auch solche, die einer Religionsgemeinschaft wie den Anglicans, den Methodists oder Presbyterians angehören. Stärker als die Catholic Schools nehmen diese Schulen aber Schüler anderer Glaubensrichtungen sowie Schüler auf, die sich keiner Religion verbunden fühlen. Independent Schools können sowohl "single-sex schools" als auch "co-ed schools" sein. Die Schulgebühren der Independent Schools, von denen sich viele auf eine lange Tradition berufen, sind relativ hoch. Bei internationalen Jugendlichen, die auf ein australisches Internat gehen möchten, sind die Independent Boarding Schools besonders gefragt.

 

Nicht nur die staatlichen, sondern auch die privaten Schulen Australiens müssen in den folgenden acht Lernbereichen Fächer anbieten: Englisch, Mathematik, Sozial- und Umweltwissenschaften, Naturwissenschaften, Kunst, Fremdsprachen, Technologie und Entwicklung sowie Gesundheit und Sport.

 

2008 hat der Prozess der Einführung eines landesweit gültigen Lehrplans begonnen, dem neben den staatlichen Schulen auch die Independent und Catholic Schools folgen. Schrittweise wird ein australisches "National Curriculum" für die verschiedenen Fachbereiche und Jahrgangsstufen erarbeitet. Ziel ist die Erstellung eines "world-class curriculum", das alle australischen Jugendlichen u.as. auf das erfolgreiche Bestehen in einer globalisierten Welt vorbereiten soll. Verantwortlich für die Erstellung und Einführung des "National Curriculum" ist "The Australian Curriculum, Assessment and Reporting Authority" (ACARA).

 

Schulabschluss Australien   Australisches Schulsystem   High School Down Under

 

 

Das Schuljahr in Australien

 

In Down Under beginnt das Schuljahr Ende Januar und ist Mitte Dezember zu Ende. Zwischen Mitte Dezember und dem Beginn des neuen Schuljahres liegen die großen Sommerferien, die in den deutschen Winter fallen. Aufgeteilt ist das akademische Jahr an australischen Schulen in vier "terms". Während des vierten "terms", der in der Regel im Oktober anfängt, werden die Abschlussprüfungen eines jeden Schuljahres abgelegt und es findet weniger Unterricht statt. Gastschüler, die ein ganzes Jahr Down Under verbringen möchten, steigen oft bewusst mit dem Schuljahresbeginn im Januar ein, um an einem kompletten Schuljahr teilzunehmen. Theoretisch können deutsche Jugendliche jedoch zu Anfang jedes "terms" nach Australien gehen.

 

 

Privatschulanbieter: Auslandsjahr Australien

 

Austauschorganisationen, die einen Privatschulaufenthalt in Australien oder in anderen englischsprachigen Ländern wie z.B. Neuseeland anbieten, stellen sich und ihre Australien-Programme vor.

 

 

 

Weitere Länder für einen Privatschulbesuch:

 

Großbritannien - Irland - USA - Kanada - Neuseeland - Deutschland - weitere Länder

 

Schulabschluss in Australien

 

australische Flagge

 

An Privatschulen in Australien können deutsche Schüler ihren Schulabschluss machen und sich diesen unter bestimmten Voraussetzungen in Deutschland als Hochschulzugangsberechtigung anerkennen lassen.

 

Zu dem Thema beraten auch deutsche Agenturen, die Aufenthalte an Privatschulen in Australien organisieren.

JuBi - JugendBildungsmesse

Beratung Privatschule im Ausland

Die JugendBildungsmesse JuBi ist eine der deutschlandweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland. Jugendliche und ihre Eltern können sich dort über Privatschulprogramme und andere Auslandsaufenthalte informieren.

Stipendien

 

Weltbürger-Stipendien Logo

 

Auf der Suche nach Stipendien für einen Gastschulaufenthalt? Eine frühzeitige Recherche nach Schüleraustausch-Stipendien und WELTBÜRGER-Stipendien kann die eigenen Kosten senken helfen!

Privatschulanbieter

Organisation Internat Kanada

Austauschorganisationen, die einen Privatschul- oder Internat-
aufenthalt anbieten, stellen ihre Programme genauer vor.